Welttag des Buches: Blogger schenken Lesefreude

Jan Costin Wagner - Tage des letzten Schnees (Galiani Verlag)

Welch glückliche Fügung! Heute ist nicht nur der Tag des Bieres, sondern auch der Welttag des Buches: der ideale Vorwand, um von morgens bis abends sowohl das eine als auch das andere zu feiern. Sprich: zu konsumieren. Ich ahne jetzt schon, dass das ein vergnüglicher Tag wird. Und zwar nicht nur für mich, sondern auch für euch, denn wie schon im vergangenen Jahr nehme ich auch diesmal wieder an der schönen Aktion »Blogger schenken Lesefreude« teil, die von den Bloggerinnen Christina und Dagmar ins Leben gerufen wurde. 970 Freunde des Buches folgen ihrem Aufruf, mehrere Tausend Bücher dürften also insgesamt verschenkt werden. Welche – das erfahrt ihr auf der Webseite der Initiative.

„Welttag des Buches: Blogger schenken Lesefreude“ weiterlesen

Advertisements

Welttag des Buches: Blogger schenken Lesefreude

Martin Horváth - Mohr im Hemd (c)

Heute ist der Welttag des Buches – ein besonderer Feiertag, den ich auf vielfältige Weise begehen werde: lesend (bzw. Manuskripte prüfend), eine Lesung besuchend (David Wagner stellt im Rahmen der Frankfurter Premieren sein Buch Leben vor), vielleicht ein Buch kaufend (naheliegend wäre ebenjenes Leben). Vor allem aber: ein Buch verschenkend! Ich folge damit dem Aufruf der beiden Bloggerinnen Christina und Dagmar, die die schöne Aktion Blogger schenken Lesefreude ins Leben gerufen haben. Über tausend Blogger nehmen daran teil und verlosen Bücher, die ihnen wichtig sind. Meine Wahl fiel auf Martin Horváths Debütroman Mohr im Hemd oder Wie ich auszog, die Welt zu retten, der im vergangenen Herbst in der DVA erschienen ist und – wie ich finde – nicht die Aufmerksamkeit erhalten hat, die er verdient.

„Welttag des Buches: Blogger schenken Lesefreude“ weiterlesen