10 beste Indiebooks

Unter dem Hashtag #wereadindie wollen wir, das Team vom gleichnamigen Gemeinschaftsblog, Leserinnen und Leser dazu anregen, von ihren liebsten Büchern aus unabhängigen Verlagen zu erzählen. Freilich braucht es dazu keinen Anlass, es lohnt immer, über besondere Literatur zu reden, andere mit der eigenen Begeisterung anzustecken und sich wiederum anstecken zu lassen – wir Indie-Bloggerinnen und -Blogger tun das seit dreieinhalb Jahren unablässig. Und dennoch gibt es nun einen aktuellen Anlass: Im Frühjahr dieses Jahres hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass die jährlichen Ausschüttungen der VG Wort zu Unrecht auch an die Verlage gingen, sie seien lediglich Verwerter, keine Urheber; jetzt wurden die Rückzahlungsaufforderungen verschickt (mehr dazu hier). Kleinverlage trifft dies besonders hart, einigen droht gar die Insolvenz.

„10 beste Indiebooks“ weiterlesen

Advertisements

Indiebookday 2015

Am Indiebookday aufwachen ist wie an Weihnachten aufwachen. Man ist schon Tage vorher aufgeregt und kann es kaum erwarten, endlich die guten Gaben entgegenzunehmen. Das Schöne am Indiebookday: Man darf auch mal nur an sich denken. Genau das habe ich dieses Jahr getan und mich gleich mit drei Büchern beglückt. Und zwar in der Buchhandlung der Büchergilde in Frankfurt, die nicht nur ein schön gestaltetes Schaufenster rund um die Bilderbücher zum Reggaehasen Boooo aus dem Verlag Voland & Quist hat, sondern auch eine eigens errichtete Indiebook-Wand, u.a. mit Titeln aus den Verlagen Berenbergbinooki und edition.fotoTAPETA.

„Indiebookday 2015“ weiterlesen

Indiebookday 2014

Ja, mir ist durchaus bewusst, dass der Indiebookday bereits am vergangenen Samstag stattgefunden hat, und ja, ich bin eine lausige Indiebookerin. Aber ist nicht jeder Tag ein bisschen indie? Zum Beispiel der völlig bedeutungslose 27. März, an dem ich es endlich zustande gebracht habe, die ersehnten Bücher zu kaufen und zu fotografieren? Um von meiner Verspätung abzulenken, habe ich mir besonders viel Mühe bei der Inszenierung meiner Ausbeute gegeben: Sage und schreibe fünfundsiebzig Fotos wurden geschossen, um am Ende dennoch kein einziges zu haben, auf dem sowohl ich als auch die Bücher bestmöglich zur Geltung kommen. Einige der ‚Outtakes‘ – Testbild, Buch verdeckt, unscharf, Pose noch nicht eingenommen, zu viele Haare – will ich euch aber nicht vorenthalten.

„Indiebookday 2014“ weiterlesen

We read Indie

we_read_indie_header

Blogger-Allianz für unabhängige Verlage

Independent-Verlage sind vielfältig, mutig, inspirierend und sie brauchen Unterstützung, um auf dem großen, unübersichtlichen Büchermarkt wahrgenommen zu werden. Deshalb hat die Klappentexterin nach dem erfolgreichen Indiebookday am 23. März 2013 eine Blogger-Allianz initiiert, deren Anliegen es ist, regelmäßig auf Literatur aus unabhängigen Verlagen aufmerksam zu machen. Mit an Bord sind Ada Mitsou, Bibliophilin, Mara von buzzaldrins Bücher, Mariki vom Bücherwurmloch, Syn-ästhetisch und ich. Auf dem gemeinschaftlichen Blog We read Indie berichten wir über Indiebooks und die Kleinverlagskultur – hauptsächlich in Form von Rezensionen, aber auch Interviews, Porträts und andere spannende Beiträge sind geplant. Darüber hinaus möchten wir andere BloggerInnen einladen, über Bücher aus Independent-Verlagen zu schreiben und sie so einem breiteren Publikum vorzustellen.

„We read Indie“ weiterlesen