Solothurner Literaturtage

Als Literaturblogger jettet man ja ziemlich viel um die Welt. Gestern Mannheim, heute Leipzig, morgen – wer weiß, vielleicht Turin oder Stockholm. Man flaniert in feiner Robe über rote Teppiche, nippt am Champagner und smalltalkt mit anderen bedeutenden Leuten, und hin und wieder hält man ein Buch in die Kamera und bekommt dafür von irgendjemandem Geld, sehr viel Geld. Ein Hochglanzleben ähnlich wie das der Lifestyle-Bloggerinnen. Am vergangenen Wochenende durfte ich es wieder in vollen Zügen auskosten, und zwar auf Einladung der Solothurner Literaturtage. Die Gastgeber haben dafür gesorgt, dass ich bequem reiste und schön untergebracht war, und deshalb kann ich gar nicht anders, als die Veranstaltung super zu finden. So zumindest stellen es sich womöglich diejenigen vor, die der Ansicht sind, Blogger lassen sich vor den Marketingkarren der Verlage und Institutionen spannen.

„Solothurner Literaturtage“ weiterlesen