#netzrundschau 06/2016

#tddl16

Klagenfurt allerorten! Gefühlt meine komplette Timelime befindet sich derzeit am Wörthersee bei den 40. Tagen der deutschsprachigen Literatur, nur ich nicht. Ich gucke nicht einmal aus der Ferne zu und gelesen habe ich bislang auch noch nichts, mit Ausnahme natürlich von Twitter, was ja sowieso immer viel unterhaltsamer ist als die Beiträge selbst. Dabei können sich die Autoren, die beim diesjährigen Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis antreten, wirklich sehen lassen – auf meiner Leseliste stehen bereits die Debüts von Isabelle Lehn, Sascha Macht und Jan Snela, die allesamt 2016 erschienen sind bzw. noch erscheinen. Eine intensivere Auseinandersetzung mit den TDDL findet zum Beispiel im Magazin tell statt, wo Samuel Hamen anhand der Videoporträts der Autoren launige Prognosen über ihre Performances und die anschließenden Jurydiskussionen wagt.

„#netzrundschau 06/2016“ weiterlesen

Tage der deutschsprachigen Literatur 2013

Bachmannpreis 2013

Vor einer Woche wurden in Klagenfurt die Sieger des Bachmann-Wettlesens gekürt – bis dahin sah es so aus, als wäre es das letzte Mal, denn der ORF hatte einige Zeit zuvor angekündigt, dass die Veranstaltung ab dem kommenden Jahr nicht mehr übertragen würde. Am vergangenen Sonntag dann die frohe Kunde: Die Tage der deutschsprachigen Literatur wird es auch in Zukunft noch geben. Gut so! Denn auch wenn hier schon längst keine neuen Talente mehr entdeckt werden (die meisten Teilnehmer sind bereits bei einem Verlag unter Vertrag und können sogar diverse Veröffentlichungen vorweisen; die Entdeckerrolle ist mittlerweile dem open mike zugefallen), so ist es doch ein Verdienst des Wettbewerbes, den gemeinen Leser auf interessante Stimmen der deutschsprachigen Literatur aufmerksam zu machen.

„Tage der deutschsprachigen Literatur 2013“ weiterlesen