Tilman Rammstedt: Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters

Tilman Rammstedt - Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters (c)

»Das ist Literatur, wie sie im Buche steht«

Sehr geehrter Herr Rammstedt,
wie geht es Ihnen?
Ich kann mir vorstellen, dass Sie zurzeit allerhand zu tun haben (Vorsätze fürs neue Jahr umsetzen, Lesungstermine wahrnehmen, erste Ideen für den nächsten Roman festhalten). Dennoch möchte ich Sie bitten, mir für ein kurzes Gespräch zu Ihrem aktuellen Roman Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters zur Verfügung zu stehen. Gerne komme ich Sie in Berlin besuchen, ich halte mich ohnehin regelmäßig dort auf.
Ich freue mich auf Ihre Nachricht.
Mit besten Grüßen,
caterina

„Tilman Rammstedt: Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Tilman Rammstedt: Der Kaiser von China

Tilman Rammstedt - Der Kaiser von China (c)

»Viele Grüße aus dem Westerwald Schanghai«

Wer meiner Facebook-Seite folgt, wird bemerkt haben, dass Tilman Rammstedt derzeit sehr präsent ist in meinem Leben als Leserin. Der Autor war mir bis vor kurzem kein Begriff, nun habe ich gleich zwei seiner Bücher gelesen: zunächst Der Kaiser von China (2008), den mir eine Freundin in die Hand drückte, und wenige Tage später sein neuestes Werk, Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters, weil ich zufällig in der Stadt war, als Rammstedt Ende November im Roten Salon der Berliner Volksbühne daraus las, und ich nicht umhinkam, es mir auf der Stelle zu kaufen. Auch seine ersten beiden Romane, Erledigungen vor der Feier (2003) und Wir bleiben in der Nähe (2005), wurden sogleich angeschafft, denn eines steht fest: Tilman Rammstedt ist für mich eine der großen literarischen Entdeckungen des vergangenen Jahres.

„Tilman Rammstedt: Der Kaiser von China“ weiterlesen