Willkommen! Blogger schreiben für Flüchtlinge

Statt des üblichen Monatsrückblicks gibt es an dieser Stelle einen Hinweis in eigener Sache. Vielen von euch dürfte die Spendenaktion Blogger für Flüchtlinge ein Begriff sein, die Ende August von Paul Huizing, Nico Lumma, Karla Paul und Stevan Paul ins Leben gerufen wurde und die inzwischen über 130.000 Euro für die Flüchtlingshilfe eingebracht hat. Das Schöne daran ist nicht nur die überwältigende Resonanz, sondern auch die Fülle an erhellenden und bewegenden Texten, die im vergangenen Vierteljahr entstanden sind und mit dem Hashtag #bloggerfuerfluechtlinge verbreitet wurden. Warum nicht die Solidarität all dieser Menschen mittels eines E-Books sichtbar machen, fragte ich deshalb auf Twitter. Ebendieses E-Book erblickt heute, gut drei Monate später, das Licht der Welt.

Willkommen!

Willkommen! Blogger schreiben für Flüchtlinge, herausgegeben von Katharina Gerhardt, Ariane Novel, Nikola Richter, Frank O. Rudkoffsky, Eva Siegmund und mir und verlegt im Berliner Digitalverlag mikrotext, versammelt 54 Beiträge von Bloggern und anderen netzaffinen Menschen: Da ist der Münchner Karim Hamed, der in einem Auffanglager auf Arabisch mit den Menschen spricht und uns ihre Gedanken lesen lässt; da ist die österreichische Kultautorin Stefanie Sargnagel, die böse, aber hochkritisch ihren Blick auf die linke Gutmenschenriege knallen lässt; da ist die Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg, die von ihren Flüchtlingsvorfahren erzählt; und da ist die erfolgreiche Sängerin Sarah Connor, die eine syrische Mutter mit fünf Kindern aufnimmt. Über 50 Texte, über 50 Beweise für die neue Willkommenskultur in Europa.

Im Lichte der vergangenen Ereignisse von Beirut, Paris und Hannover hat das Projekt noch an Bedeutung gewonnen. Gerade jetzt müssen wir uns für diejenigen stark machen, die vor Gewalt und Terror fliehen, und dürfen nicht zulassen, dass die Hetzer und Angstmacher in der Bevölkerung die Oberhand gewinnen. Darum: Lest, sagt es weiter und unterstützt so die Aktion #bloggerfuerfluechtlinge, engagiert euch und erzählt anderen davon. Lasst es uns den Autoren dieses Buches gleichtun, lasst uns alle gemeinsam unsere Stimme erheben – für ein lautes, unüberhörbares »Willkommen!«.

Katharina Gerhardt, Caterina Kirsten, Ariane Novel, Nikola Richter, Frank O. Rudkoffsky, Eva Siegmund (Hg.): Willkommen! Blogger schreiben für Flüchtlinge. mikrotext, Berlin 2015, 4,99 €. Erhältlich ab sofort in der E-Book-Boutique minimore sowie in anderen Online-Shops. Sämtliche Erlöse werden gespendet. 

Berichterstattung:

» e-book-news.de
» Sourcefabric
» anidenkt
» Blicktausch
» Frank O. Rudkoffsky
» myFanbase
» Börsenblatt
» [ˈIːBƱK] ELEKTRO VS. PRINT
» Journal Frankfurt

Advertisements

14 Kommentare zu „Willkommen! Blogger schreiben für Flüchtlinge

    1. Doch, in der Beschreibung unter »Hintergrund«: »Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf des E-Books werden gespendet.« Aber danke für den Hinweis, ich werde die Verlegerin bitten, es sichtbarer zu platzieren.

      Gefällt mir

  1. Schade, dass ich nur einmal auf den „Like-Button“ drücken kann und nicht mindestens zwanzigmal. Tolle Sache! Und schön zu sehen, dass Literatur immer noch auch politisch etwas bewirken kann. Bin gespannt auf die Texte.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s